2020 Conference: CUT-UPS@60 (Deutsch)

2020 Poster (November)

CUT-UPS@60

London / Paris, September 2020

EBSN Special Conference

Paris, Keynotes: Udo Breger, Véronique Fanchette, Ken Hollings, Klaus Maeck, Jürgen Ploog, Terry Wilson

London, Keynotes: Jordan Abel, Dodie Bellamy, Rudy Rucker und Paul D. Miller aka DJ Spooky

2020 werden Werke 60 Jahre alt, in denen zum ersten Mal die Cut-Up Methoden zum Einsatz kommen, die William Burroughs und Brion Gysin im Beat Hotel in Paris konzipierten und später in London weiterentwickelten. Anlässlich dieses Meilensteins der Kulturgeschichte wird das European Beat Studies Network eine Special Conference mit dem Titel “CUT-UPS@60” ausrichten, die vom 7.-8. September 2020 im University of Chicago Center in Paris und direkt im Anschluss daran vom 10.-11. September in der Student Central der University of London stattfindet.

Diese in beiden Städten abgehaltene, viertägige, multidisziplinäre Konferenz wird eine außerordentliche Gelegenheit dazu bieten, die Vergangenheit zu erkunden und den anhaltenden Einfluss der Verknüpfungen zu untersuchen, die insbesondere Burroughs Werk zwischen künstlerischem und gesellschaftlichem Radikalismus zog. Die in Paris stattfindenden Panels und Workshops stehen sowohl englischen als auch französischen Beiträgen offen.

“CUT-UPS@60” ruft auf zu Vorträgen, Workshops, Ausstellungen und Performances in den Bereichen Film und Musik (Remix, Sampling, Mashup), Literatur und bildende Kunst (Collage, Zufall), Politik (Détournement als Ideologiekritik), sexuelle Identität (therapeutische Dekonditionierung), Philosophie (Dekonstruktion von Sprache), sowie zu gesellschaftlichen Bewegungen (partizipatorischer Aktivismus), oder mit Bezug auf das Okkulte (Divination, Exorzismus) und auf die Naturwissenschaften (Virologie, Genetik).

Der Fokus dieser Special Conference möchte besondere Aufmerksamkeit auf jene Schriftsteller_innen, Musiker_innen und Filmemacher_innen lenken, deren Arbeiten maßgeblich von der Cut-Up Methode inspiriert wurden, darunter Kathy Acker, Jon Zorn, Sinclair BeilesDavid BowieJan HermanHarold NorseClaude PélieuJurgen PloogCarl Weissner, Terry Wilson und viele mehr.

“CUT-UPS@60” soll sowohl einen Ausblick als auch einen Rückblick ermöglichen und stellt dazu drei neue Veröffentlichungen vor: erweiterte Auflagen von Minutes to Go und The Exterminator zu deren sechzigjährigem Jubiläum, sowie ein erstmals erscheinendes Handbuch über Guerillataktiken mit dem Titel BATTLE INSTRUCTIONS, zusammengestellt aus jüngst entdeckten Archivquellen.

Wir begrüßen englischsprachige und französischsprachige Proposals, die sich im engeren und weiteren Sinne mit Cut-Up Texten oder Texten über Cut-Up auseinandersetzen. Deadline ist der 1. Januar 2020. Weitere Informationen zu den Veranstaltungsorten und zum genauen Ablauf werden zu gegebener Zeit bestätigt beziehungsweise bekannt gemacht.

Da es sich bei “CUT-UPS@60” um eine Special Conference handelt, werden deren Rahmenbedingungen und Ablauf von dem gewohnten Prozedere der EBSN Jahrestagungen leicht, aber nicht gravierend abweichen: Eine Mitgliederversammlung wird wie üblich stattfinden; der Anspruch, dass akademische und künstlerische Arbeiten in ausgewogenem Verhältnis repräsentiert sind, bleibt ebenfalls bestehen, und genauso wird es reduzierte Teilnahmegebühren für EBSN-Mitglieder geben, unabhängig davon, ob man einen wissenschaftlichen oder künstlerischen Beitrag leistet. Anders als gewohnt wird die thematische Ausrichtung dieser Konferenz jedoch keinen Raum für Vorträge und Performances lassen, die sich mit anderen Themenfeldern der Beatliteratur und -kultur auseinandersetzen und keinen Bezug zur Cut-Up Methode herstellen.

Co-Organisatoren London:                Oliver Harris, with Paul Aliferis, Alex Sharpe
Co-Organisatoren Paris:                     Oliver Harris, with Paul Aliferis, Davis Schneiderman
Konferenzleitung:                               Raven See (Englisch); Lucie Malagnat (Französisch).
Kontakt:                                            oliverharris@mac.com

Das “CUT-UPS@60” Team bedankt sich bei seinen Sponsoren, dem deutschen Beat-Verlag MOLOKO PRINT (molokoplusrecords.de), ansässig in Schönebeck, und dem US-Amerikanischen Beat-Verleger Third Mind Books (thirdmindbooks.com), mit Sitz in Ann Arbor, Michigan, für deren großzügige finanzielle Unterstützung. Mehr Informationen zu den Veröffentlichungen der beiden Verlage finden sich auf deren Webseiten.

“CUT-UPS@60” in London wird großzügig unterstützt von The British Academy.

“CUT-UPS@60” in Paris wird großzügig unterstützt von The University of Chicago Center in Paris.

DEN CFP FINDEN SIE HIER : CUT-UPS60-deutsch

Mehr Informationen zu der Veranstaltung, die am 01.10.2019 in Paris stattfindet, gibt es HIER.

#CUTUPS60